Zum Hauptinhalt springen
Original Regional

Nürnberger Regionalprodukte verstärken Original Regional

Die Stadt Nürnberg gründet Original Regional-Initiative für das Stadtgebiet Nürnberg.

Mehr Sichtbarkeit für Regionalprodukte aus dem Stadtgebiet Nürnberg, Nürnberger Regionalprodukte verstärkenOriginal Regional: Am 15. Oktober gaben Dr. Michael Fraas, Wirtschaftsreferent der Stadt Nürnberg, und Dr. Christa Standecker, Geschäftsführerin der Metropolregion Nürnberg, die Gründung der neuen Regionalinitiative „Original Regional aus Nürnberg“ unter der Dachmarke Original Regional bekannt. „Mit der Regionalinitiative ‚Original Regional aus Nürnberg‘ können wir Direktvermarkterinnen und -vermarkter von Regionalprodukten aus Nürnberg bei der Vermarktung und Bekanntmachung ihrer Produkte nun noch besser unterstützen. Regionale Produktion ist wichtig, denn sie stärkt nicht nur die heimische Wirtschaft und sichert Arbeitsplätze, sondern schützt auch das Klima durch kurze Transportwege“, freut sich Dr. Fraas. „Original Regional aus Nürnberg“ ist die 31. Partnerinitiative im Netzwerk von Original Regional, das sich seit 1997 für Regionalprodukte aus der Metropolregion Nürnberg stark macht.

Mitglied werden können Lebensmittelproduzenten, Gastronomen sowie alle anderen regional produzierenden Handwerksbetriebe mit Sitz im Stadtgebiet von Nürnberg. Voraussetzung ist, dass die Erzeugerinnen und Erzeuger der Regionalprodukte die Leitlinien von Original Regional erfüllen. Diese beinhalten, dass die Herstellung der Produkte zum überwiegenden Teil in der Metropolregion Nürnberg erfolgt, die Grund- und Rohstoffe zu 80 Prozent (soweit verfügbar) aus der Region stammen und kurze Transportwege gewährleistet sind. Auch wird vorausgesetzt, dass die hochwertigen Erzeugnisse gentechnikfrei sind und nicht zu Dumpingpreisen angeboten werden. „Im Stadtgebiet Nürnberg gibt es viele Betriebe mit tollen regionalen Produkten. Ich hoffe auf eine rege Beteiligung an der Regionalinitiative. Davon profitiert jedes einzelne Mitgliedsunternehmen“, sagt Dr. Fraas.

Die regionale Ernährungswirtschaft spielt in Nürnberg traditionell eine große Rolle: Das 1350 entstandene Knoblauchsland im Städtedreieck Nürnberg-Fürth-Erlangen zählt heute zu den größten innerstädtischen Anbaugebieten von Gemüse, Kräutern, Salat, Obst und Zierpflanzen. Die sandigen Böden wurden durch den Eintrag von Gülle und Humus aus nahe gelegenen Sümpfen und durch die Installation umfangreicher Bewässerungsanlagen in eine fruchtbare Kulturlandschaft umgewandelt. Im Stadtgebiet von Nürnberg finden sich aber auch viele Handwerksbetriebe, die regional produzieren, z.B. Bäcker, Metzger oder Brauer. Diese Wertschöpfung vor Ort trägt einen wesentlichen Teil zum Stadtbild und zur Stadtgesellschaft bei.

Interessierte Anbieterinnen und Anbieter können sich ab sofort bei der Wirtschaftsförderung Nürnberg melden, welche die Regionalinitiative organisiert und betreut. Ansprechpartner ist Alexander Hofmann (Tel. 0911/2 31-33 23, alexander.hofmannstadt.nuernberg.LÖSCHEN.de). Die ersten Mitglieder, Reinhard Engel von der Hausbrauerei Altstadthof und Hans Uwe Felch von Lebkuchen und Allerlei, nahmen beim Pressetermin am 15. Oktober stolz das Original Regional-Qualitätssiegel entgegennahm.

Gemeinsam mehr erreichen
Seit 1997 ist die Regionalkampagne Original Regional in der Metropolregion Nürnberg aktiv und vertritt mittlerweile 31 Regionalinitiativen mit rund 1.500 Direktvermarkterinnen und -vermarktern. Das gemeinsames Ziel: Die Förderung von regionalen Wirtschaftskreisläufen, Produkten und Dienstleistungen. Besonderes Anliegen dabei ist, die Menschen der Metropolregion über die Qualität und die Vorteile regional erzeugter, handwerklich hergestellter und gentechnikfreier Lebensmittel zu informieren.

Die Regionalkampagne fördert aber auch den Erfahrungsaustausch der Regionalinitiativen durch Vernetzung und bietet den Anbieterinnen und Erzeugern zusätzliche Sichtbarkeit für ihre Produkte – sei es durch Marketing und Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, durch Zusammenarbeit mit Regionalprodukt-Apps oder durch vergünstigten Zugang zu Großveranstaltungen und Messen, wie der Consumenta oder dem Nürnberger Christkindles-markt. Kostenfrei zur Verfügung stehen auch Original Regional-Werbematerialien, wie Papiertaschen, Produktaufkleber und Partypicker, die zur Produktbewerbung und -präsentation eingesetzt werden können. Auch Sonderaktionen unterstützen beim Marketing, so der medienwirksame Spezialitätenwettbewerb „Unsere Originale“, der im vergangenen Jahr zum zweiten Mal stattfand und 169 Regionalprodukte aus der Metropolregion Nürnberg prämiert hat. Die Projektsteuerung der Dachmarke Original Regional ist in der Geschäftsstelle der Metropolregion Nürnberg angesiedelt.

Foto: Startschuss für die Regionalinitiative „Original Regional aus Nürnberg“: Dr. Michael Fraas, Wirtschaftsreferent der Stadt Nürnberg, überreicht das Original Regional-Qualitätssiegel an die ersten Mitglieder Reinhard Engel von der Hausbrauerei Altstadthof (links) und Hans Uwe Felch von Lebkuchen und Allerlei (rechts),

Weitere Informationen unter www.originalregionalnuernberg.de und www.original-regional.info.

Lade Daten